Rat der Gemeinden und Regionen Europas
 

Železný Brod

Der tschechische Kommunalverband hat uns die Anfrage der Gemeinde Železný Brod (ca. 6500 Einwohner) übermittelt, die am Aufbau einer Partnerschaft mit einer deutschen Kommune interessiert ist. Der Ort liegt in Nordböhmen und eignet sich als Ausgangspunkt für Ausflüge in das Riesengebirge, das Isergebirge und in das Schutzgebiet Böhmisches Paradies. Die Gemeinde ist auch Mitglied der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa.

Gegründet wurde die Stadt im elften Jahrhundert unter dem Namen Brod (Furt). Erst im 14. Jahrhundert kam das Attribut Železný (Eisern) hinzu, als Hinweis auf die ansässigen Eisenhütten. Zu den Besonderheiten der Stadt zählt die Denkmalzone Trávníky mit einer Reihe von Volksarchitekturdenkmälern, gemauerten Häusern im Klassizismusstil und Sandsteinbrunnen.

Železný Brod ist sehr von der Glasindustrie geprägt und für die Herstellung von kleinen Glaserzeugnissen und Glasfiguren bekannt. Daher  befindet sich hier auch die erste Glasschule Tschechiens und es findet alljährlich das Fest des Glashandwerks statt. Darüber hinaus sind auch die Schmuckindustrie und die Thermometerproduktion in Železný Brod von Bedeutung.

Interessiert ist Železný Brod am der Zusammenarbeit mit einer Partnerstadt, die ebenfalls eine Glasindustrie besitzt und/oder auf eine Glashistorie zurückblicken kann.

(02.11.2012)

 
 
Startseite     Sitemap     Impressum     Kontakt