Aufruf für Vorschläge zum „Preis Frauen Europas – Deutschland“ 2021

Die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) bittet ihre Mitgliedsorganisationen, zu denen auch die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) gehört, Vorschläge für die Wahl zur Frau Europas 2021 in Deutschland zu machen. Kandidatinnen sollen eine Vision über die zukünftige Gestalt Europas haben und sich seit mindestens zwei Jahren ehrenamtlich in herausragender Weise für die Förderung des europäischen Gedankens in Deutschland engagieren.

Der „Preis Frauen Europas – Deutschland“ wird seit 1991 verliehen und gibt den Preisträgerinnen und ihren Projekten eine öffentliche Aufmerksamkeit zur Stärkung ihrer politischen und gesellschaftlichen Rolle. Außerdem werden sie Teil des aktiven Netzwerkes der bisherigen Preisträgerinnen. Für Nominierungen ist das Ausfüllen des Formblatts und die Angabe zusätzlicher Informationen, Links und gegebenenfalls Fotos zum Engagement der Kandidatinnen notwendig. Die Frist für die Nominierung von Kandidatinnen endet am 15. Dezember 2020.

Zum aktuellen Aufruf: https://www.netzwerk-ebd.de/wp-content/uploads/2020/10/EBD-PRO-Preis-Frauen-Europas-Auswahlprozess-2021_Brief-Aufruf-1.pdf

Mehr Informationen zum Preis: https://www.netzwerk-ebd.de/aktivitaeten/preis-frauen-europas/