Bundesverdienstkreuz für Reinhard Sommer

Der langjährige Vorsitzende und Ehrenmitglied des Deutsch-Französischen Ausschusses im Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE), Reinhard Sommer, ist für sein langjähriges Engagement für die deutsch-französische Freundschaft mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Reinhard Sommer war zehn Jahre Vorsitzender des Deutsch-Französischen Ausschusses und wurde bei seinem Ausscheiden im Frühjahr dieses Jahres zum Ehrenmitglied ernannt. Zudem stand der 1. Beigeordnete a. D. der Stadt Brilon über Jahrzehnte dem Partnerschaftsverein seiner Heimatstadt vor.

Bei der Verleihung am 5. Dezember 2019 im Rahmen der Deutsch-Französischen Jahreskonferenz in Essen würdigte der Referatsleiter für die bilateralen Beziehungen zu Frankreich im Auswärtigen Amt, Stefan Bantle, das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement von Reinhard Sommer. Es seien vor allem die Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen und Vereinen, die die Freundschaft zu Frankreich mit Leben füllten, so Bantle.

Der amtierende Vorsitzende des Deutsch-Französischen Ausschusses und Kölner Bürgermeister Andreas Wolter lobte ebenfalls Reinhard Sommers Engagement und bezeichnete ihn als „reife und kluge Persönlichkeit“, die durch sein profundes Wissen, seine integre Haltung und seine faire Art über Jahrzehnte erfolgreich für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich gearbeitet habe. Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch, der mit einer Delegation zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes nach Essen angereist war, bezeichnete Reinhard Sommer als verdienten Bürger und wesentlichen Protagonisten der europäischen Zusammenarbeit in der Stadt und als Sauerländer, der das „Herz am rechten Fleck“ habe.