Deutsch-russische Partnerschaften zum Kriegsende vor 75 Jahren

Das Deutsch-Russische-Forum e.V. erinnert zum 8. und 9. Mai an die Bedeutung von Verständigung und Zusammenarbeit für eine gemeinsame Zukunft in Europa. In einem Schreiben an die russischen Städte, Gemeinden und Regionen der deutsch-russischen Partnerschaftsarbeit, dem sich mehr als 100 deutsche Städte, Landkreise und Gemeinden angeschlossen haben, sendet das Forum angesichts der Herausforderungen durch die weltweit grassierende Corona-Epidemie ein Zeichen der Solidarität an die russischen Partnerkommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger. Auch die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) unterstützt den Solidaritätsaufruf.

Im Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren wird daran erinnert, dass von der Arbeit der Städtepartnerschaften eine aktive Botschaft des Friedens ausgeht. Die mehr als 100 offiziellen kommunalen Partnerschaften zwischen Russland und Deutschland stünden in der Tradition für Versöhnung und Freundschaft in Europa. Das Schreiben ruft dazu auf, im Angesicht des gemeinsamen Kampfes gegen die Pandemie den Weg aus der Krise Seite an Seite zu gehen – etwa in der medizinischen Forschung, in der humanitären Hilfe oder in Wirtschaft und Politik.

Solidaritätsschreiben an die russischen Städte, Gemeinden und Regionen der deutsch-russischen Partnerschaftsarbeit: www.deutsch-russisches-forum.de/portal/wp-content/uploads/2020/05/Soldarit-tsschreiben.pdf