Europäischer Unternehmensförderpreis für deutsches Projekt

Das Projekt „Greentech.Ruhr“ ist von der Europäischen Kommission in der Kategorie „Förderung der Entwicklung von grünen Märkten und Ressourceneffizienz“ mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis „European Enterprise Promotion Award“ (EEPA) ausgezeichnet worden. Das Netzwerk bringt innovative Firmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie öffentliche Einrichtungen der Umweltwirtschaft aus dem Ruhrgebiet zusammen. Greentech.Ruhr präsentiert die Region sowie Partner auf Messen, Konferenzen und Workshops. Die derzeit 185 Partner des Netzwerks profitieren von Informationsangeboten und Veranstaltungen zu Themen wie Innovationstransfer, Fachkräfte und Digitalisierung. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) mit rund 830.000 Euro, davon sind rund 312.000 Euro Landesmittel.

Mit dem EEPA zeichnet die Europäische Kommission seit 2006 innovative und erfolgreiche Maßnahmen von Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-privaten Partnerschaften aus, die sich um die Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene verdient machen. Ausgelobt wird der Preis, der in sechs Kategorien vergeben wird, in den Mitgliedstaaten der EU sowie in Island, Norwegen, Serbien und der Türkei.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 185 Innovationen aus 27 Ländern beteiligt. Davon kamen zwei Bewerber pro Land in die Endrunde. Neben Greentech.Ruhr ins Finale schaffte es auch das Projekt „Start-up BW Local – Landeswettbewerb für gründungsfreundliche Kommunen“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Es fördert Städte, Landkreise und Gemeinden bei der konzeptionellen Erstellung gründungsfreundlicher Strukturen vor Ort. Gründerinnen und Gründer bewerten im Anschluss die Konzepte und zeichnen die überzeugendsten mit dem Label „Gründungfreundliche Kommune“ aus.

Mehr Informationen: https://www.eepa-deutschland.de/