Konferenz zur Europäischen Charta für die Gleichstellung in Dresden abgesagt

Die 4. Nationale Konferenz zur Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene, die am 19. und 20. März 2020 in Dresden stattfinden sollte, wird aufgrund der aktuellen gesundheitspolitischen Entwicklungen bezüglich des Sars-CO V-2-Erregers („Coronavirus“) nicht stattfinden. Die Landeshauptstadt Dresden hat sich in Rücksprache mit der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) zu diesem Schritt entschloßen, nachdem ein Großteil der Vortragenden und auch Gäste ihre Teilnahme abgesagt haben. 

Die Konferenz soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Deutsche Sektion des RGRE wird rechtzeitig darüber informieren. Die Gäste, die sich für die Konferenz in Dresden angemeldet hatten, sind informiert worden und werden gebeten, ihre Hotelreservierungen selbst zu stornieren.