Start der Europäischen Nachhaltigkeitswoche im September

Normalerweise findet die Europäische Nachhaltigkeitswoche vom 30. Mai bis zum 5. Juni eines jeden Jahres statt und fokussiert Aktivitäten, die die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) aus der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 in Europa umsetzen. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Nachhaltigkeitswoche auf den September verschoben und darüber hinaus verlängert. Sie umfasst jetzt den Zeitraum vom 18. September bis zum
8. Oktober 2020, wobei der Großteil der Aktivitäten in die Woche vom 20. bis zum 26. September 2020 fällt.

Ziel der Europäischen Nachhaltigkeitswoche ist es, Aktionen, die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen, auf einer gemeinsamen Plattform zu veröffentlichen und ihnen so europaweite Aufmerksamkeit zu verleihen. Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf der Förderung von Aktivitäten, die im Sinne der SDGs Erleichterung, Unterstützung und Anteilnahme in der COVID-19-Krise bringen.

Behörden, Forschungszentren, Bildungseinrichtungen, Museen, Stiftungen, gemeinnützige Organisationen, Verbände und Unternehmen sowie einzelne Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Projekten und Veranstaltungen registrieren lassen. Vorteile einer Registrierung sind unter anderem ein größerer Bekanntheitsgrad der jeweiligen Aktion auf nationaler wie auf europäischer Ebene sowie die Möglichkeit zur europaweiten Bewerbung einer Aktion unter Nutzung des Logos der Europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Mehr Informationen zur Europäischen Nachhaltigkeitswoche: esdw.eu