Würdigung der Städtepartnerschaften im Vertrag von Aachen

Frankreich und Deutschland unterzeichneten am 22. Januar 2019 den Vertrag von Aachen.

Genau 56 Jahre nach der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages haben Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron am 22. Januar 2019 den Vertrag von Aachen unterzeichnet. Der neue Freundschaftspakt ist ein Bekenntnis zu einem starken, zukunftsfähigen und souveränen Europa.

Ziel des Vertrages ist es, die „bilateralen Beziehungen auf eine neue Stufe zu heben und sich auf die Herausforderungen vorzubereiten, vor denen beide Staaten und Europa im 21. Jahrhundert stehen.“ Aus kommunaler Sicht besonders erfreulich ist, dass die Städtepartnerschaften eine besondere Wertschätzung in dem neuen Vertrag von Aachen erfahren und mit einem Bürgerfonds zusätzlich unterstützt werden sollen.

Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik über die deutsch-französische Zusammenarbeit und Integration vom 22. Januar 2019 (Vertrag von Aachen)