Wunschteam der designierten Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Die designierte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat am 10. September 2019 in Brüssel ihr Team vorgestellt. Dazu gehören 13 Frauen, einschließlich ihr selbst, und 14 Männer.

Ihre zentralen politischen Projekte für die nächsten fünf Jahre will von der Leyen in die Hände von drei Exekutiv-Vizepräsidenten legen. Der Sozialdemokrat Frans Timmermans soll den Klimaschutz in der Europäischen Union voranbringen und die Liberale Margrethe Vestager die EU für das digitale Zeitalter fitmachen. Zudem soll sich der Christdemokrat Valdis Dombrovskis um die wichtigen Themen Wirtschaft und Soziales kümmern.

Weitere wichtige Ressorts entfallen auf Josep Borrell als EU-Außenbeauftragten, Paolo Gentiloni als EU-Kommissar für Wirtschaft, Kadri Simson als EU-Kommissarin für Energiepolitik und Elisa Ferreira als EU-Kommissarin für Regionalpolitik.

Die neue Europäische Kommission soll ihre Arbeit am 1. November 2019 aufnehmen. Davor müssen die designierten Kommissarinnen und Kommissare allerdings noch von den zuständigen Ausschüssen des Europäischen Parlaments angehört werden. Einzelne Kandidatinnen und Kandidaten könnten dann noch ausgetauscht werden müssen, bevor das Plenum letztlich über die Kommission als Ganzes abstimmt.

Eine vollständige Übersicht der Kandidatinnen und Kandidaten für die Europäische Kommission und der zugehörigen Portfolios gibt es unter: https://ec.europa.eu/commission/sites/beta-political/files/web_pdf.pdf