Auszeichnung für die Städtepartnerschaft von Stuttgart und St. Louis


Stuttgart und St. Louis verbindet seit mehr als 60 Jahren eine intensive Städtepartnerschaft. Die erfolgreiche Kooperation zwischen der baden-württembergischen Landeshauptstadt und der Großstadt in Missouri ist nun von der Steuben‐Schurz‐Gesellschaft mit dem Preis für die aktivste deutsch‐amerikanische Städtepartnerschaft ausgezeichnet worden. Die Partnerstädte erhielten den Preis für ihre besonderen Verdienste um nachhaltige transatlantische Beziehungen in Pandemie‐Zeiten und das Engagement vieler Organisationen.

Mit der Auszeichnung sind 1.000 Euro Preisgeld für die Durchführung eines neuen Projekts verbunden, das Teil der Bewerbung war. Stuttgart und St. Louis haben sich mit dem Projekt „Digital intergenerational Exchange: Strengthen lives“ beworben, das Jugendliche durch einen generationsübergreifenden Dialog stärken will. Neben dem Partnerschaftsverein St. Louis‐Stuttgart Sister Cities in St. Louis hat sich auch die Organisation Green Beret Youth Initiative beteiligt. Die Initiative wurde von Andrea Riley zu Ehren ihres in Afghanistan gefallenen Sohnes Michael gegründet, der viele Jahre in der Region Stuttgart bei den US‐Streitkräften stationiert war.

Der Preis für die aktivste deutsch‐amerikanische Städtepartnerschaft wird seit 2011 jährlich von der Steuben‐Schurz‐Gesellschaft vergeben. Die älteste deutsch‐amerikanische Freundschaftsorganisation will die deutsch‐amerikanischen Beziehungen und die internationale Verständigung fördern. Die Aktivitäten umfassen Stipendienprogramme und Informationsveranstaltungen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen zur Förderung der interkulturellen Beziehungen.

Steuben‐Schurz‐Gesellschaft: https://steuben-schurz.org/