Bewerben für neue thematische Partnerschaften der EU-Städteagenda

Im November 2021 haben die für Stadtentwicklung zuständigen Ministerinnen und Minister aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union beschlossen, im Rahmen der EU-Städteagenda neben den bisherigen 14 thematischen Partnerschaften zwei neue Partnerschaften einzurichten: eine zum nachhaltigen Tourismus und eine zum Thema grünere Städte. Die Europäische Kommission und der tschechische EU-Ratsvorsitz haben nun für beide Partnerschaften einen Aufruf für interessierte Partner veröffentlicht. Sowohl große als auch kleine Städte und Gemeinden sowie Regionen, Gemeindekonsortien und Dachverbände sind aufgefordert, sich bis zum 16. September 2022 zu bewerben. Die beiden Partnerschaften sollen im Oktober dieses Jahres ins Leben gerufen werden.

Die EU-Städteagenda will Städten durch die Bildung von Partnerschaften zwischen der Europäischen Kommission, EU-Organisationen, nationalen Regierungen, lokalen Behörden und Interessenträgern sowie Nichtregierungsorganisationen bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen helfen. Auf der Grundlage gemeinsam entwickelter Aktionspläne sollen sie bessere Gesetze verabschieden, Förderprogramme verbessern sowie Wissen und bewährte Verfahren austauschen.

Aufruf zu neuen Partnerschaften: https://futurium.ec.europa.eu/en/urban-agenda/news/call-partners-urban-agenda-eu-partnerships-greening-cities-and-sustainable-tourism