Countdown für Anmeldungen für die Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz

Die XVI. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz findet vom 28. Juni bis 30. Juni 2021 in Kaluga in Russland statt. Die Partnerkonferenz, die alle zwei Jahre abwechselnd in Deutschland und in Russland veranstaltet wird, ist in diesem Jahr einer der Höhepunkte im „Deutschlandjahr in Russland“. Die Außenminister beider Länder, Heiko Maas und Sergej Lawrow, sind zur Teilnahme eingeladen.

Unter dem Motto „Mehr Dialog mit Russland wagen“ werden Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen und Regionen, zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie der Politik und der Wirtschaft ein Zeichen für mehr Bürgerkontakte und Kooperation zwischen deutschen und russischen Kommunen setzen. Die Konferenz umfasst Plenar- und Arbeitsgruppentreffen unter anderem um zu den Themen Inklusion, Jugendaustausch, Wirtschaft, Gesundheit und Erinnerungsarbeit.

Vor und parallel zur Städtepartnerkonferenz findet vom 23. Juni bis 1. Juli 2021 zudem das IV. Jugendforum der Deutsch-Russischen Städtepartnerschaften im hybriden Format statt. Dabei werden deutsche und russische Jugendliche in Moskau und Kaluga sowie online konkrete Projekte für den Jugendaustausch zwischen Partnerstädten initiieren und mithilfe digitaler Tools in Online-Formate umwandeln.

Durchgeführt wird die Städtepartnerkonferenz von dem Gebiet und der Stadt Kaluga, dem Deutsch-Russischen Forum e.V., dem Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften e.V., der Stiftung West-Östliche Begegnungen und der Internationalen Assoziation der Partnerstädte in Moskau. Anmeldungen zur XVI. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz sind bis 12. Mai möglich.

Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz: www.deutsch-russisches-forum.de/auf-dem-weg-nach-kaluga/4526864