EU-Mittel für gesunde Ernährung in Schulen

Millionen Schulkinder werden im Rahmen des Schulprogramms der Europäischen Union auch im nächsten Schuljahr Milch, Obst und Gemüse erhalten. Wie die Europäische Kommission mitteilte, stehen für das Schuljahr 2020/2021 EU-weit 250 Millionen Euro für gesunde Ernährung in Schulen bereit. Deutschland erhält davon 35,2 Millionen Euro.

Die Kommission stellte zudem klar, dass im laufenden Schuljahr 2019/2020 die Corona-Krise von den Mitgliedstaaten als „höhere Gewalt“ anerkannt werden kann. Damit können Lieferanten von verderblichen Waren, die im Rahmen des Programms an Schulen verteilt werden sollten, entschädigt und die Produkte etwa an Krankenhäuser oder Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden.

„Wir haben Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass das diesjährige Programm berücksichtigt, dass Schulen in ganz Europa wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen werden mussten. Aber es ist wichtig, dass wir weiterhin nach vorne schauen, die Zukunft vorbereiten und ein starkes Zeichen setzen, dass das Leben weitergeht, sobald wir gemeinsam das nächste Kapitel aufschlagen“, betonte der für Landwirtschaft zuständige EU-Kommissar Janusz Wojciechowski.