Europawoche 2021 und EU-Projekttag an Schulen

Die diesjährige Europawoche wird auf Beschluss der Europaministerkonferenz (EMK) vom 1. bis 9. Mai 2021 stattfinden. Zudem verständigten sich die EMK-Mitglieder darauf, den nächsten EU-Projekttag an deutschen Schulen am 14. Juni 2021 oder in zeitlicher Nähe dazu durchzuführen.

Wie in den Vorjahren sind auch Kommunen aufgerufen, sich an der Europawoche zu beteiligen. Neben Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind wegen der Corona-Pandemie auch digitale Formate möglich. Viele Bundesländer bieten dafür Unterstützung an. So hat das Land NRW unter dem Motto „#EUnited – gemeinsame Vision für die Zukunft“ einen Wettbewerb zur Europawoche 2021 ausgeschrieben. Das Land Hessen fördert Veranstaltungen und Projekte zur Europawoche. Weitere Bundesländer haben ebenfalls Förderaufrufe gestartet oder angekündigt. Interessierte Kommunen sollten sich frühzeitig bei den für Europa zuständigen Ministerien ihrer Länder erkundigen.

Die Europawoche ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Länder, der Bundesregierung, der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments. Sie findet jährlich rund um den 5. und den 9. Mai statt. Der 5. Mai erinnert an die Gründung des Europarates 1949. Der 9. Mai 1950 gilt als Geburtstag der Europäischen Union, denn an diesem Tag unterbreitete der damalige französische Außenminister Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.