Funktionsfähigkeit der EU-Institutionen in Zeiten von Corona

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Verwaltungen der deutschen Städte, Landkreise und Gemeinden sind aktuell mit der Bewältigung der kommunalen Aufgaben der Corona-Pandemie vor Ort beschäftigt. Neben dieser wichtigen Arbeit müssen die EU-Angelegenheiten weiterverfolgt und zum Beispiel Entscheidungen zur Durchführung europapolitischer Veranstaltungen und Projekte getroffen werden.

Da auch die EU-Institutionen Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus innerhalb der Verwaltung ergriffen haben, hat die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) einige grundlegende Informationen zur Funktionsweise der EU-Institutionen in Zeiten der Corona-Krise zusammengestellt. Sie sind vor allem als Hilfestellung für die Europabeauftragten sowie EU- und Förderreferentinnen und -referenten in den Kommunen gedacht.

Funktionsweise der EU-Institutionen in Zeiten der Corona-Krise