Präsidenten Steinmeier und Macron neue Schirmherren des DFJW

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar kündigten der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron an, gemeinsam die Schirmherrschaft über das Deutsch-Französische Jugendwerk zu übernehmen. Am Jubiläumstag der Unterzeichnung des Elysée- und des Aachener Vertrags senden die Präsidenten so ein starkes Signal für die Bedeutung des deutsch-französischen Jugendaustauschs.

Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie ist diese Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks von großer Bedeutung. In Zeiten der Reisebeschränkungen zollt die neue Schirmherrschaft dem Beitrag des Jugendwerks zur deutsch-französischen Freundschaft und zu einem vereinten Europa Anerkennung. Über das Stipendium „Job in der Partnerstadt“ und andere Programme des DFJW werden junge Leute in die städtepartnerschaftlichen Beziehungen eingebunden. So leistet das Deutsch-Französische Jugendwerk auch einen großen Beitrag zur lebendigen Partnerschaftsarbeit der Kommunen.

Mehr Informationen: https://www.dfjw.org/deutsch-franzosischer-tag-2021/steinmeier-und-macron-ubernehmen-gemeinsam-die-schirmherrschaft-des-dfjw.html