Preise der Europäischen Mobilitätswoche für Mönchengladbach und Lilienthal

Die beiden Preise der Europäischen Mobilitätswoche 2020 gehen an deutsche Kommunen: Die nordrhein-westfälische Stadt Mönchengladbach wurde mit dem „European Mobility Week Award 2020“ für größere Kommunen ausgezeichnet, während die niedersächsische Gemeinde Lilienthal den Titel für kleinere Kommunen erhielt. Mit dem Wettbewerb zeichnet die Europäische Kommission jedes Jahr Kommunen aus, die sich mit der Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche in besonderer Weise für das Thema nachhaltige Mobilität eingesetzt haben.

Neben Mönchengladbach und Lilienthal zeichnete die Europäische Kommission noch zwei weitere Regionen und Kommunen für nachhaltige Mobilität aus. Der Preis für nachhaltige städtische Mobilitätsplanung ging an die Greater Grenoble Area Mobility Authority in Frankreich. Den EU-Preis für Verkehrssicherheit in Städten erhielt die spanische Stadt Bilbao.

Die Europäische Mobilitätswoche findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Im vergangenen Jahr nahmen über 2.900 Städte und Gemeinden aus 53 Ländern daran teil. Das Motto der Kampagne für 2021 lautet „Sicher und gesund durch nachhaltige Mobilität“.

Europäische Mobilitätswoche: https://mobilityweek.eu/home/