Preise des Europarates für vorbildliche Partnerschaftsarbeit an deutsche Kommunen

Für ihre vorbildliche Partnerschaftsarbeit erhalten die deutschen Städte Dortmund in Nordrhein-Westfalen, Memmingen in Bayern sowie Stuttgart in Baden-Württemberg die Ehrenplakette des Europarates. Über das Europadiplom kann sich die baden-württembergische Stadt Nagold freuen. Der Europapreis und damit die höchste Auszeichnung geht in diesem Jahr an Chmelnyzkyj. Die ukrainische Stadt setzte sich im Finale gegen die Städte Bamberg und Münster in Deutschland sowie Kielce in Polen durch. Chmelnyzkyj hat 290.000 Einwohnerinnen und Einwohner und arbeitet weltweit sehr aktiv mit insgesamt 13 Partnerstädten zusammen.

Der Europapreis wurde 1955 von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates ins Leben gerufen. Er würdigt den besonderen Einsatz der Städte und Gemeinden für die Stärkung eines vereinten Europas – etwa durch kommunale Partnerschaften, europäische Veranstaltungen und sonstige Austauschaktivitäten. Für die Teilnahme am Wettbewerb um den Europapreis müssen die Kommunen sich zunächst um das Europadiplom, die Ehrenfahne und die Ehrenplakette bewerben und diese verliehen bekommen.

Diesjähriger Europapreis des Europarates: https://pace.coe.int/en/news/8249/2021-europe-prize-awarded-to-khmelnytskyi-ukraine-