Verleihung der Women of Europe Awards an vier Frauen

Dr. Angela Merkel, Dr. Özlem Türeci, Jenny Rasche und Greta Thunberg sind die Preisträgerinnen der diesjährigen Women of Europe Awards. Die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erhielt den Preis in der Kategorie „Women in Power“ für ihre außergewöhnlichen Führungsqualitäten und ihren Einsatz für die europäische Demokratie und Integration. Preisträgerin der Kategorie „Women in Business“ ist die Ärztin, Wissenschaftlerin, Dozentin und Unternehmerin Dr. Özlem Türeci, die mit ihrem Ehemann Uğur Şahin und ihrem gemeinsamen Unternehmen BioNTech 2020 den ersten in der EU zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt hat.

Der Preis „Women in Action“ ging an Jenny Rasche, die als Gründerin und Vorsitzende des Vereins „Kinderhilfe für Siebenbürgen e.V.“ einen entscheidenden Beitrag zur Integration und Förderung von Roma-Kindern in Europa leistet. Die Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde für ihre Arbeit zur Sensibilisierung des globalen Bewusstseins für die Risiken des Klimawandels und für ihre mutige Führungsrolle bei der Unterstützung von Klimagerechtigkeit, sozialem Wandel und der Organisation von (Jugend-)Gemeinschaften mit dem „Women in Youth Activism Award“ ausgezeichnet.

Die Women of Europe Awards werden seit 2016 jährlich von der Europäischen Bewegung International (EMI) und der European Women’s Lobby (EWL) verliehen. Nominierungen für die Auszeichnungen können von den Mitgliedsorganisationen, darunter der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD), sowie Förderern des Preises eingereicht werden. Für den deutschen Preis Frauen Europas 2022 läuft aktuell der Aufruf zu Nominierungen. Mitgliedsorganisationen der EBD können noch bis zum 20. Dezember 2021 geeignete Kandidatinnen nominieren.

Women of Europe Awards: Women of Europe Awards | EMI (europeanmovement.eu)

Ausschreibung Preis Frauen Europas Deutschland: „Frau Europas“ 2022 gesucht | Ausschreibung des Preis Frauen Europas | Netzwerk EBD (netzwerk-ebd.de)