Kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Immer mehr Kommunen engagieren sich in der Entwicklungszusammenarbeit. Mehr als 800 deutsche Städte, Gemeinden und Landkreise unterhalten inzwischen Beziehungen zu Kommunen in Asien, Afrika und Lateinamerika, sind zeitlich befristete Projektpartnerschaften eingegangen oder sogar Bestandteil eines umfassenden Nord-Süd-Städtenetzwerkes geworden. Zudem unterstützen viele Kommunen vor Ort den Fairen Handel oder arbeiten mit Migrantenorganisationen zusammen.

Der Beitrag der Kommunen in der Entwicklungszusammenarbeit wird auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene zunehmend anerkannt, gewürdigt und gefördert. Auch die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) unterstützt das entwicklungspolitische Engagement seiner Mitgliedskommunen durch verschiedene Angebote. Dabei arbeitet sie unter anderem mit den Durchführungsorganisationen des Staates wie der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit zusammen. Dieser Bereich der Internetseite soll interessierten Kommunen nützliche Hinweise und Tipps zur kommunalen Entwicklungszusammenarbeit geben.