Rat der Gemeinden und Regionen Europas
Sie sind hier: Start / Aktuelles
 

07.10.2018

Auf dem Weg zu einem Deutsch-Israelischen Jugendwerk

Deutschland und Israel wollen ein gemeinsames Jugendwerk gründen. Die Gespräche dazu fanden im Rahmen der siebten Deutsch-Israelischen Regierungskonsultationen am 4. Oktober 2018 in Jerusalem statt.

In der Gemeinsamen Erklärung der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel, und des Ministerpräsidenten des Staates Israel, Benjamin Netanjahu, heißt es: "Die Regierungen haben auf dem Gebiet des Jugendaustauschs, als einem wichtigen und wirksamen Element des gegenseitigen Kennenlernens, zusammengearbeitet und sich auf das Ziel verständigt, ein deutsch-israelisches Jugendwerk zu schaffen."

"Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Holocaust wollen wir die Grundlage dafür schaffen, Wissen von Generation zu Generation weiterzugeben. Es ist wichtig, dass junge Menschen in Deutschland und in Israel ein gemeinsames, realistisches Bild über die Vergangenheit und die Gegenwart entwickeln. Nur so wird es möglich sein, gemeinsam die Zukunft zu gestalten", sagte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, nach ihrem Treffen mit dem israelischen Erziehungsminister Naftali Bennett.

Der deutsch-israelische Jugendaustausch wird seit 2001 von zwei Fachstellen unterstützt: von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch auf deutscher Seite und vom Israel Youth Exchange Authority (IYEA) auf israelischer Seite. Mit der Schaffung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerkes würde eine gemeinsame Struktur für die bisher geleistete bilaterale Arbeit geschaffen und der Austausch mit mehr finanziellen Mitteln ausgestattet.


Zurück zur Übersicht
 
 
Startseite     Sitemap     Impressum     Datenschutz     Kontakt