Partnerschaftsgesuche aus Belarus

Mjory

Die weißrussische Stadt Mjory ist am Aufbau einer Partnerschaft mit einer deutschen Kommune interessiert. Sie befindet sich im Norden der Republik Belarus, 190km entfernt von der Stadt Witebsk und 245km von der Hauptstadt Minsk entfernt. Mit ca. 8000 Einwohnern ist die Stadt das administrative Zentrum des gleichnamigen Landkreises (Rajons).

Von 83 Seen umgeben gilt der Landkreis Mjory mit seinen 16 Flüssen zu den wasserreichsten Gebieten von Belarus. Nicht zu vergessen ist der flächengrößte Sumpf in Europa, der zu den schönsten Naturschutzgebieten in Europa gehört. Die angelegten Holzstege werden gerne als Spazierwege genutzt. Genau wie das moderne Naturzentrum sind sie für die zahlreichen Touristen und Schulklassen ein Bildungs- und Erholungsort.

Einmal im Jahr wird Mjory zum ornithologischen Zentrum Europas. Mit großem Fest wird im Herbst die Ankunft von ca. 4.000 Kranichen und 10.000 anderen Vögeln gefeiert, die dort eine Pause auf dem Überflug zu ihren Winterquartieren im Süden machen. Die wirtschaftliche Entwicklung der Region wird von der Forstwirtschaft, der Landwirtschaft und einem großen Leinverarbeitungswerk geprägt.

Mjory sucht eine Partnerstadt in Deutschland für den Erfahrungsaustausch zum Thema Entwicklungsstrategien für kleine Städte in ländlichen Regionen sowie für die Zusammenarbeit im Bereich des Stadtmarketings und Tourismus. Ein weiterer Schwerpunkt der Partnerschaft soll auf Umweltschutz und dem Erhalt der Einzigartigkeit der Region und des kulturellen Erbes liegen.

(Dezember 2019)