Republik Moldau

Volintiri

Die Gemeinde Volintiri in der Republik Moldau ist am Aufbau einer Partnerschaft mit deiner deutschen Kommune interessiert. Volintiri hat etwa 3300 Einwohnerinnen und Einwohner und liegt im Süden Moldaus. Ursprünglich hieß die Gemeinde Bebei, benannt nach dem Bebei-Bach, der Volintiri von Norden nach Süden durchfließt und zwei große Teiche miteinander verbindet.

In Volintiri gibt es ein Haus der Kultur, in dem eine Laientheatergruppe sowie eine Folk-Band und eine Pop-Band spielen. Kinder kommen zum Musikunterricht (Klavier, Flöte, Violine, Gesang) dorthin. Außerdem gibt es eine öffentliche Bibliothek, in der Kinder lesen können oder auch Computer nutzen und ihre Hausaufgaben erledigen. Hier trifft sich auch ein Jugendclub, in dem die Jugendlichen lernen, kleine Probleme in der Stadtgemeinschaft zu lösen und entsprechende Projektvorschläge zu verfassen. Im 3 Hektar großen Stadion wird Fußball, Volleyball und Basketball gespielt, außerdem gibt es eine Laufstrecke. Es gibt je einen Kinder-Fußball-, Volleyball- und Basketballverein. Zur Schule von Volintiri gehören zwei Turnhallen, in denen folklorische Tänze und eine moldawische Wrestling-Variante, genannt Trinta, unterrichtet werden.

Zu den Attraktionen von Volintiri gehören das Haus der bekannten Opernsängerin Maria Biesu, eine seltene alte Silberpappel sowie ein Suvorov-Denkmal. Zu Weihnachten und Ostern pflegen die Bürgerinnen und Bürger von Volintiri besondere Traditionen und zu Silvester singen sie traditionelle Lieder. Wirtschaftlich dominiert in Volintiri die Landwirtschaft. Es wird zum Beispiel Milch produziert, Getreide angebaut und Gemüse in Treibhäusern gezogen. In den drei Seen von Volintiri gibt es Aquakulturen.

Im Rahmen einer Partnerschaft ist Volintiri vor allem am Austausch in den Bereichen Kultur, Tourismus, Jugend, Einbindung von Senioren, Abfallmanagement, wirtschaftliche Entwicklung, intereuropäischer Austausch, Klimawandel, Green Deal, Bildung, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Freiwilligenarbeit interessiert. Ein Partnerschaftskomitee befindet sich im Aufbau.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Mascha Gerwin (mascha.gerwin(at)staedtetag.de).

(Januar 2021)