Datenbank der kommunalen Partnerschaften

Als Service für ihre Mitglieder haben die kommunalen Spitzenverbände und die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) eine Datenbank der kommunalen Partnerschaften deutscher Städte, Gemeinden und Landkreise eingerichtet. Die Datenbank umfasst rund 7.200 Verbindungen deutscher Kommunen in der ganzen Welt.

Entsprechend der üblichen Praxis sind die kommunalen Auslandsbeziehungen in drei Kategorien eingeteilt:

  • Partnerschaften (P): Förmliche, zeitlich und sachlich nicht begrenzte Partnerschaft, beruhend auf einem Partnerschaftsvertrag (Partnerschaftsurkunde).
  • Freundschaft (F): Eine Verbindung, die auf einer Vereinbarung beruht aber zeitlich begrenzt ist und/oder genau spezifizierte Projekte der Beziehung benennt.
  • Kontakt (K): Eine Verbindung ohne förmliche Festigung.

Wir wollen damit sicherstellen, dass in der Auflistung möglichst alle bestehenden Formen kommunaler Auslandsbeziehungen erfasst sind.


Tipps für eine Datenbankrecherche

In der Suchmaske sehen Sie zunächst freie Felder und Auswahlboxen. Sie können die freien Felder nach Belieben ausfüllen. Bei den Auswahlboxen klicken Sie einmal auf den kleinen Pfeil neben der Box und es öffnet sich eine Aufzählung, aus der Sie eine Angabe auswählen können. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Einfachklick auf „Suche“ und es erscheint eine Liste der Suchergebnisse. Die Ergebnisliste ist auch nach weiteren Kriterien sortierbar (durch Klick auf eine der Überschriften) oder druckbar ("Druckansicht" wählen). 

Beispiel: Sie möchten wissen, wie viele Partnerschaften das Bundesland Bayern mit Italien hat. Wählen Sie unter „Deutsche Gemeinde“ im Feld „Bundesland“: „Bayern“ aus und unter der Rubrik "Ausländische Gemeinde" im Feld "Land": "Italien". Dann mit "Suche" bestätigen und es erscheint die gewünschte Aufstellung.


Wirken Sie mit!

Sollte Ihre Kommune nicht in der Datenbank aufgeführt sein, können Sie uns Ihre kommunale Partnerschaft mit dem Ausland gerne mitteilen. Bitte senden Sie eine formlose Nachricht mit folgenden Angaben an doerthe.sondermann(at)staedtetag.de

  • Name Ihrer Kommune/ PLZ/ Bundesland/ Einwohnerzahl,
  • Name Ihrer verschwisterten Kommune/ Land/ Kontinent,
  • Form der Partnerschaft (offizielle Partnerschaft; Projektpartnerschaft; Verbindung ohne förmliche Festigung),
  • Datum, seit wann die Verbindung besteht.

Hinweis

Die Deutsche Sektion des RGRE ist bemüht, die Datenbank stetig zu aktualisieren.
Daher möchten wir alle Städte, Gemeinden und Landkreise bitten, uns Ergänzungen bzw. Korrekturen per E-Mail an: doerthe.sondermann(at)
staedtetag.de
 mitzuteilen (siehe unten).